Was ist der Unterschied zwischen BWLern und Juristen? Beispiel aus einer Rundmail:

Du interessierst Dich für das Thema Steuerlehre und willst mit Studenten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und Experten aus Forschung und Praxis darüber diskutieren?

Du willst erfahren, wie die Top-Fachleute über die wichtigsten Fragestellungen des internationalen Steuerrechts denken?

  • Der BWLer denkt: „Jo, cool, schlaue Köpfe kennen lernen und Kontakte knüpfen, da muss ich hin!“
  • Der Jurist denkt: „Soll das heißen, dass Politiker, Manager und BWL-Professoren Top-Fachleute im Steuerrecht sind? Ohne mich, ich werfe lieber in der Bib einen Blick in meine Kommentare…“

Eigentlich kein Wunder, dass wir Juristen auf dieser Welt so schlecht gelitten sind. Deswegen: Klick!

Advertisements