Vor ein paar Tagen kam die Stellungnahme der Hochschulleitung zur Evaluation 2008 samt einiger netter Hinweise. Antworten vermisse ich jedoch vor allem auf die – aber anscheinend nur von mir gestellten und nicht im Gesamtinteresse stehenden – Fragen:

  • Wieso gibt es offenbar eine „Lex W.“ bezüglich des Rauchverbots für einen nicht näher genannten Mitarbeiter des Facility Managements und der Mitarbeiter des Wachdienstes?
  • Wieso fehlt jeglicher Kommentar über das ach so wunderbare und gut funktionierende Intranet?
  • Auch wenn dazu wohl kaum öffentlich Stellung bezogen wird, hätte mich ein Kommentar zu Arbeitsmoral und Anstellung einer bestimmten Person doch sehr interessiert…
  • Wenn uns ein dritter großer Hörsaal fehlt, warum wurde der Ovale Hörsaal dann überhaupt so gebaut wie er gebaut wurde? Ein wenig Reflektion und Selbstkritik hätte gut gefallen.

Der zentrale Satz ist für mich jedoch der folgende: „Die Hochschulleitung hält geringe Überschneidungen auch deshalb für vertretbar, weil die externen Veranstaltungen zur Einnahmensituation der Hochschule beitragen.“ Jetzt haben wir es also schwarz auf weiß: Wenn es ums Geld geht, ist die Lehre nicht so wichtig. Danke für diese Klarstellung.

P.C.

Advertisements