Die FAZ schreibt über Ralph Naders Kritik an amerikanischen Jurastudenten:

Die Großkanzleien, die mit Schecks wedelnd, durch Eliteuniversitäten tourten, erstickten mit ihren Dinners, Summer Schools und Ski-Wochenenden allen Idealismus. Drei Tatsachen müsse jeder Jurist begreifen, schrieb Nader einst in einer Studentenzeitschrift: 

1. Anwälte können die Gesellschaft verändern. 

2. Schon Jurastudenten können die Gesellschaft verändern. 

3. Aber so gut wie alles und jeder wird während Ihres Studiums versuchen, Sie genau davon abzuhalten.

Via jurabilis.

Advertisements