Spiegel Online schreibt unter dem Titel „Großwildjagd auf dem Campus“ über die Suche großer Unternehmen nach geeigneten Bewerbern unter den Hochschulabsolventen. Dass dafür der Begriff „Rekrutierung“ verwendet wird, ist ja schon bezeichnend. Neben dem im Artikel erwähnten Wildwasserrafting ist hier in Hamburg ja Kartfahren hoch im Kurs. Es ist aber mal wieder angenehm zu lesen, dass nach Meinung der Presse (buc.blog berichtete) mit einem Studienplatz an dieser Hochschule der Wunscharbeitsplatz bereits sicher ist…

Das mit der Datenbank hatte ich aber anders verstanden – siehe Kommentare.

Advertisements