Die Studenten der Bucerius Law School liefern sich derzeit mit den Kommilitonen der Universität Mannheim eine virtuelle Schlacht auf Facebook. Es geht darum, wer die meisten „Gefällt mir“-Klicks auf sich vereinen kann. Der lachende Dritte ist die Firma Bain & Company, die das Gefecht veranstaltet.

Zu gewinnen gibt es Frei-Glühwein auf dem Hamburger (beziehungsweise Mannheimer usw.) Weihnachtsmarkt für 200 Leute. Und, man höre und staune, die Bucerius Law School liegt derzeit (Dienstag, 18.15 Uhr) vorn, obwohl bei den zweitplatzierten Mannheimern etwa fünfzehn Mal so viele studieren.

Das Rennen endet am morgigen Mittwoch um 15.00 Uhr. Der Ausgang wird sicher spannend. Zum Schluss noch ein Wink mit dem Zaunpfahl aus der buc.blog-Redaktion: Sollte Hamburg gewinnen, wird der Veranstalter wohl nicht nur 200, sondern schlicht alle BLS-Studenten auf den Weihnachtsmarkt einladen müssen.

Hier kann man mitmachen. Erst muss man überhaupt ein Freund der Unternehmensseite werden, um danach seine Stimme einer der teilnehmenden Hochschulen zu geben.

Advertisements