Juli 2010


…trink nicht zu viel Kaffee!?

Im Café wurde der „weltbeste Kaffee“ (Zitat Geschäftsführung) von illy bei gleichbleibenden Preisen durch Kaffee von Tchibo ersetzt, außerdem wirkt es dank weniger Geräten und vereinfachten Bedienungsabläufen nun wesentlich leerer hinter der Theke, was natürlich Auswirkungen auf die Qualität des Kaffees hat. Ein Statement dazu gab’s bisher nicht, außerdem wird das zugegebenermaßen hübsche Geschirr von illy auch konsequent weiterverwendet.

Nachdem außerdem neulich bereits um 13.00 Uhr das ragù alla bolognese an der Pasta-Bar aufgegessen war und wir uns anhören müssten, es gebe nicht mehr, weil wir uns zu große Portionen nähmen, breitet sich momentan etwas Unmut gegen das Studierendenwerk aus.

Danke an A.N. et al.

Advertisements

Kurze Meldung aus der Sommerpause: Geld ist nicht alles.

Ein Kommilitone hat ein kleines Video über den Besuch Leutberger-Schnarrenhäusers der Justizministerin an der Hochschule gemacht.

Vielen Dank an BG & CPS